Unterwegs in Schottland, Campingpreise, Hostels, Cottages, Camping, Bed & Breakfast

Unterwegs in Schottland

Hier nun nützliche Tipps rund um einen Aufenthalt in Schottland:


Reisezeit

"Nach Schottland? Da regnet es doch pausenlos!" Ein weit verbreitetes Cliche, welches man oft zu hören bekommt. Nun die Reisezeit ist sicherlich eine Geschmacksfrage. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine optimale Reisezeit September/Oktober ist. Die Touristenströme sind verebbt, das Heidekraut blüht herbstlich und die Preise sinken in dieser Nebensaison. Und, was man nicht vergessen sollte: regentechnisch gesehen, fällt nun fast genauso viel Niederschlag wie im Juli oder August.

Während dieser Monate ist das Land natürlich von Touristenströmen bevölkert und die Preise vergleichsweise hoch. Auch treiben nun die gefürchteten Stechmücken ihr unwesen, die einem das Camperleben schon schwer machen können. Bleiben noch Mai/Juni, wo statistisch gesehen der geringste Niederschlag zu erwarten ist:

Interessante Wetterdaten aus Schottland
  • Durchschnittliche Niederschlagstage, Edinburgh
  • Durchschnittliche Temperaturen, Edinburgh
  • Durchschnittliche Niederschlagstage, äußere Hebriden
  • Durchschnittliche Temperaturen, äußere Hebriden
Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
17 16 15 14 14 15 17 16 16 17 18 19
Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
11º 13º 17º 19º 18º 16º 13º
Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
24 21 18 21 17 17 21 20 21 24 23 25
Jan. Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
12º 14º 16º 16º 14º 12º

Unterkünfte

Wer es liebt zu campen, der ist in Schottland gut aufgehoben. An jeder noch so abgelegenen Ecke des Landes findet man einen Campingplatz. Diese sind meistens gut ausgestattet, sauber und empfehlenswert. Die Preise varriieren auch hier entsprechend den Reisezeiten, Anzahl der Personen, Anzahl der Zelte, ob Wohnwagen oder Campingbus.

Beispielpreis: 2 Personen, 1 Zelt, 1 PKW, 1 Übernachtung kostet zwischen £6,00 (kein großartiger Komfort!) bis £16 (Hauptsaison, beste Ausstattung). Für Caravans zwischen £10 und £17.

Zu erwähnen sei noch das Wildcampen. Es ist erlaubt, wenn man dem "Outdoor Acess Code" befolgt. Auf privatem Grund ist es auch meist kein Thema, wenn man den Besitzer fragt, auf dessen Grundstück man verweilen will. Dieser wird in den meisten Fällen nichts dagegen haben.

Da ich oft auf Camping angesprochen wurde, habe ich diesem Thema eine eigene Rubrik gewidmet:
 Camping & Glamping Schottland.

Nicht so weit verbreitet, aber wenn man einmal bei schlechterem Wetter ein festes Dach über dem Kopf benötigt, dann sind Jugendherbergen genau das richtige. Holt man sich in Deutschland einen Internationalen-Jugendherbergs-Mitgliedsausweis, dann wird es billiger. Zu beachten wäre, dass einige Herbergen Haushaltsdienste der Gäste erwarten. (Staubsaugen etc.) Auch sind die allgemeinen Regeln in den Häusern recht streng, was Ruhezeiten, Öffnungszeiten oder Küchenbenutzung angeht. Die Gemeinschaftszimmer für Männlein und Weiblein sind selbstverständlich getrennt!

Man unterscheidet darüber hinaus 3 verschieden Grade, die Auskunft über den Standard der Herberge geben, wobei Grad 1 den besten Standard bezeichnet. Hostelling Scotland bietet einige nette Häuser an: SYHA Hostelling Scotland

Ganz auf klassisch, britische Art zu Übernachten kann ich jedem nur empfehlen. Jeder sollte einmal B&B gemacht haben. Es ist etwas teurer, aber wenn es seit Tagen regnet, und nichts mehr trocken werden will, dann zahlt man auch jeden Preis, um einmal in einem trockenen Bett zu schlafen und aufzuwachen! Mit den sympatischen Leuten, die B&B anbieten (meist älteren Ehepaare), kommt man schnell ins Gespräch und das echte britische Breakfast sollte man sich nicht entgehen lassen ;-) (keine Angst, auch wahlweise "international breakfast" zur Auswahl!)

Preis pro Kopf und Nacht: ab c.a. £25 bis £55 und teurer.

Wer als Selbstversorger in ein Cottage einziehen will, um von dort seine Erkundungen zu starten, der wird auch in Schottland viele solcher Möglichkeiten finden. Es wird gewöhnlich wochenweise abgerechnet, aber gerade in der Nebensaison können die Unterkünfte auch flexibler und auch für kürzere Zeit angemietet werden.

Preis pro Woche, je nach Jahreszeit, Cottage-Größe und Region: ab c.a. £200

Öffnungszeiten, Geldwesen & Zeitverschiebung

Öffnungszeiten für Geschäfte

Normalerweise: Mo-Sa, 9.00 Uhr bis 17.30/18.00 Uhr.

In Touristenhochburgen sind die Gschäfte währen der Sommermonate auch länger geöffnet. Im Gegensatz zu Deutschland, haben viele Geschäfte in den Städten auch Sonntags geöffnet. In kleinen Dörfern gibt es aber meist völlug abweichende Zeiten! Das betrifft auch Kneipen in abgeschiedenen Landstrichen.


Standardöffnungszeiten für Pubs

Mo-Sa, 11.00-14.30 Uhr, 17.00-23.00 Uhr/ So. 12.30-14.30 Uhr, 18.30-23.00 Uhr (ohne Gewähr!)


Standardöffnungszeiten für Burgen, Schlösser und Museen

April-September: Mo-Sa, 9.30-18.00 Uhr, So. 14.00-18.00 Uhr, Oktober-März: Mo-Sa, 9.30-16.00 Uhr, So. 14.00-16.00 Uhr

TIPP: Sollte man sich an Wochenenden irgendwo in der Wildnis aufhalten, sollte man unbedingt darauf achten, dass der Tank des Autos gefüllt ist. In manchen abgelegenen Teilen des Landes ist es besonders am Wochenende und hier vor allem am Sonntag wie ausgestorben.


Geld und Banken

Öffnungszeiten: Mo-Fr., 9.00-17/17.00 Uhr, manchmal auch Samstags morgens.

Schottische Banken geben ihre eigenen Banknoten heraus, die sich im Aussehen vom englischen Pfund unterscheiden. Eigentlich sollten Schotten englisches Pfund akzeptieren, und auch Engländer sollten schottisches Pfund annehmen. Doch darauf sollte man sich in keinem Fall verlassen! Manch einer weigert sich einfach, das Geld der "Feinde" anzunehmen. Traveller Schecks werden meist akzeptiert. Beachten: Unbedingt die Schecks in Pfund austellen lassen, damit keine Wechselgebühr anfällt.


Zeitdifferenz

In Schottland gilt die Westeuropäische Zeit (WEZ). D.h. die Uhren gehen im Vergleich zur MEZ eine Stunde nach. Dies gilt auch in der Sommerzeit, da auch die Briten im Frühjahr die Uhren umstellen.

Anzeigen